Logo2014

Logo2014

BannerCDS3 2014X

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z #

Orchestration

Die "Orchestration" - das Verteilen von Handsätzen und Noten über das Drumset. So bekommt ihr aus einem "gleichklingenden Handsatz" auf einer Trommel ein ganzes Orchester wenn ihr alle Trommeln und Becken miteinbezieht.

"Flamaccent" am Drumset - Die Rudiments

Das ist "Free Stuff"! Runterladen und Loslegen.

Schon mal was von "Rudiments" gehört? Oder wie man diese am Drumset gebrauchen kann? "Flamaccent" ist ein ziemlich cooles Teil das von vielen Drummern gespielt wird.

In knapp 6 Minuten zeige Ich euch die Technik, dann Fill In und natürlich den allgegenwärtigen Groove. Mit so einem "Flam" im Handsatz klingt das schon abgefahren...

 

Der Paradiddle - Cooles Teil für Fill In und Grooves

Der Paradiddle - Cooles Teil für Fill In und Grooves

Das ist "Free Stuff"! Runterladen und Loslegen.

Willkommen in der Welt der "Paradiddles". Diese Schlagkombinationen aus "Einzel"- oder "Doppelschlägen", mit Händen oder Füssen, lassen unser Drummerherz höher schlagen.

Hier zeige ich euch in über 6 Minuten wie Ihr den "Singel Paradiddle" als "Fill In" oder natürlich auch als Groove spielen könnt. Als "Special" sogar mit "Samba", cool!

 

GROOVES - GHOSTNOTES TEIL 1

GROOVES - GHOSTNOTES TEIL 1

Mit "Ghostnotes" oder "Zwischenschlägen" könnt Ihr euren Groove so richtig "abgefahren" machen!

Level: Anfänger mit Spielerfahrung und Fortgeschrittene.

 

GROOVES - GHOSTNOTES TEIL 2

GROOVES - GHOSTNOTES TEIL 2

Ihr wollt mehr Power und Möglichkeiten Grooves fetter zu machen? "Ghostnotes Teil 2" hilft euch weiter!


Level: Anfänger mit Spielerfahrung und Fortgeschrittene.

Kreative-Drumfills Lehr-DVD

Kreative-Drumfills Lehr-DVD

2 DVDs, 3 Stunden Lehr- und Infomaterial, PDF Daten zum Ausdrucken, Playalong zum Selberspielen. Das Thema sind "Fill In's" - wie kann ich auf unendlich viele Variationen kommen, welche Idee steckt dahinter. Das Konzept wird mit viel "Melodie" und weniger Noten erklärt. Neben dem "Fill In"-Konzept findet man hier massig Extras, wie z.B. Sounds & Dynamik - was kann ich aus Trommeln und Becken alles herausholen.

Swingpattern - Jazzy und modern

Swingpattern - Jazzy und modern

Das ist "Free Stuff"! Runterladen und Loslegen.

Der "Swingrhythmus" begegnet uns Drummern im "Jazz" oder "Rock´n´Roll" Grooves der "Swingin´Sixties". Dieses "Pattern" zu kennen ist sehr hilfreich und macht unser Schlagzeugrepertoire um einiges größer.

Hier gibt´s in ca. 6 Minuten die Erklärung zum Spielen des "Swing", die Technik für die Hände und als "Special" den "Paradiddle-diddle"... check it out!

 

UNABHÄNGIGKEIT - 3 gegen 2 Teil 1

UNABHÄNGIGKEIT - 3 gegen 2 Teil 1

Ihr seid an "Unabhängigkeit" interessiert? Dann müsst Ihr unbedingt über "3 gegen 2" Bescheid wissen!

Level: Einstieg leicht gemacht für Anfänger mit etwas Spielerfahrung und Fortgeschrittene.

UNABHÄNGIGKEIT - 3 gegen 2 Teil 2

UNABHÄNGIGKEIT - 3 gegen 2 Teil 2

Die konkrete Weiterführung des ersten Teils "3 gegen 2". Hier geht´s ab ins rhythmische Detail und in die Trommelabteilung "Tricky aber gut"!

Level: ambitionierte Anfänger mit Spielerfahrung und Fortgeschrittene.

Unabhängigkeitserklärung Lehr-DVD

Unabhängigkeitserklärung Lehr-DVD

Die DVD "UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG" von Sascha Kaisler zeigt von Grund auf das einfache und nachvollziehbare Spielen und Umsetzen von Polyrhythmen für Hände und Füße.

Neben den Noten gehe ich auch auf den "Sound" oder das "Mitsingen" ein, auf das "Feeling" beim Spielen, den Handsatz und die praktischen Abläufe zwischen Händen und Füßen. Gerade die Überschneidungen zwischen zwei Rhythmen machen die meisten Schwierigkeiten.

Level: beginner/amateur/pro - alles vertreten!

Das Wissen und die Praxis für uns Drummer - UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG

Copyright © 2017 Creative Drumschool by Sascha Kaisler. Alle Rechte vorbehalten.
Supported by X mind